Lang lebe die Königin!

,

Hornissenkönigin nach dem Winterschlaf entdeckt

„Nördlich vom Schwarzbach“ klingt wie ein Ort aus World of Warcraft liegt aber in der Nähe von Bottrop (Kirchheller Heide) und trotzdem kann man dort außergewöhnliche Entdeckungen machen. Bei einem Streifzug durch das Unterholz ein großes Stück Rinde von einem totem Baum umgedreht und einen kleinen, schimmernden gelben Punkt entdeckt. Nanu! Was kann das denn wohl sein?

Ungläubig werden die Augen gerieben aber diese riesige „Wespe“ misst tatsächlich fast 3,5 cm verdammt riesig, da muss es sich wohl um eine Mutation oder recht seltene Art handeln. Mit dem Macro Objektiv wirde die schillernde Schönheit in das rechte Licht gerückt. Zu Hause stellte sich dann heraus, dass es sich bei der „Kleinen“ um eine echte Hornissenkönigin handelt. Die Hornissenköniging muss dort ihr Winterversteck bezogen hat. Natürlich wurde die edle Hornisse wieder im Baumstumpf versteckt und schlummert nun noch bestimmt 1-2 Wochen bis sie ihr eigenes Volk groß ziehen wird.

Makro Aufnahme der Hornissenkönigin von vorne
Makro Aufnahme der Hornissenkönigin von der Seite
Makro Aufnahme der Hornissenkönigin von oben
Hi, ich bin Tobias Grimm, Fotograf und Social Media Manager und einer von den Gebrüder Grimm. Ich liebe es zu reisen, Outdoor Abenteuer zu erleben, Skandinavien, und starken Kaffee. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und Twitter.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.