Wildnis Trail Eifel – Etappe 4

, , , , ,
Wildnis-Trail vierte Etappe Nationalpark Eifel

Vierter und letzter Tag vom Wildnis Trail in der Eifel, die Nacht war kurz und laut, da die Dorf Durchgangsstraße genau unter unserem Zimmer vorbei führt und man kann schon das Gefühl bekommen in der Eifel seihen mehr Motorräder als Wanderer unterwegs, zumindest hat sich das Nachts so angehört! Das Frühstück entpuppt sich als lieblose Zusammenstellung, immerhin kann der Kaffee punkten und das Koffein wird auch dringend benötigt. Mit Freude auf unser Ziel und die letzte Etappe werden die Rucksäcke geschultert und auf geht es.


An der Burg Hengebach vorbei mit ihren altern Mauern und hinter dem Fluß Rur (ohne h). Wir folgen der Dorfstraße und dem Wildkatzenkopf als Symbol für den Wildnis Trail.

Wildnis Trail Nationalpark Eifel Etappe 4

Wildnis Trail eifel vierte Etappe im Nationalpark

Wildnis-Trail vierte Etappe Nationalpark Eifel
Leider übersehen wir eine Abbiegung/Zugang und entschliessen bei der Route etwas zu improvisieren und der Nase nach in die richtige Himmelsrichtung weiter zu wandern. Nachdem wir 2 Kilometer der Straße gefolgt sind, ist uns das Glück hold und wir finden rein zufällig den Einstieg wieder.
Wildnis Trail Eifel Fotografieren

Wildnis-Trail vierte Etappe Nationalpark Eifel

Wildnis Trail Eifel Fotografiereise

Wildnis-Trail vierte Etappe Nationalpark Eifel
Die beeindruckenden Wälder und Wiesen säumen unseren Weg und die Wiesen stehen in voller Frühlingsblüte. Ganz nach dem Motto: Quer durch – Mitten drin wandern wir weiter und kommen dabei an rauschenden Bächen, duftenden Blumenwiesen und tiefen Wäldern vorbei.
Wildnis Trail Eifel Wiesenlandschaft

Wildnis Trail Eifel blühende Wiesen

Wildnis Trail Eifel Wildkatzen Wandersymbol
YEAH – wir haben es geschafft! Das Nationalpark-Tor in Zerkall und der dazugehörige Infopunkt begrüßen uns mit einem „Herzlich Willkommen“ Schild. Mit stolz geschwellter Brust wird der Rucksack erstmal auf die Holzbank abgestellt und eine eiskalte Cola zur Erfrischung und Anstoßen auf den Wildnis Trail in einem Zug geleert. In den vier Tagen haben wir nun ca. 90 Kilometer zurückgelegt und sind dabei insgesamt 1.900 Höhenmeter rauf und 2.300 Höhenmeter runter gekrackselt.
Wildnis Trail Eifel Nationalpark Infopunkt Zerkall
Hinter dem Nationalpark-Infopunkt in Zerkall nehmen wir die Rurtalbahn und fahren damit zurück nach Heimbach, wo der Wildnis Trail-Express auf uns wartet. Dieser bringt und samt unsrem Gepäck zum Ausgangsort nach Monschau zurück.

Hi, ich bin Tobias Grimm, Fotograf und Social Media Manager und einer von den Gebrüder Grimm. Ich liebe es zu reisen, Outdoor Abenteuer zu erleben, Skandinavien, und starken Kaffee. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und Twitter.
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Tobias Grimm ist im Frühjahr 2014 den Wildnis Trail bereits gegangen und hat über jede Etappe in Wort und Bild berichtet. Zum Bericht der vierten Etappe geht es hier […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.