Segeln Malta – Wir haben ein Sportboot!

,
Segeln Malta von Valletta nach Mellieha

Nach der Ankunft auf Malta geht es mit einer abenteuerlichen Taxifahrt (Linksverkehr ist ganz schön gewöhnungsbedürftig) vom Flughafen zur Marina Kalkara|Valletta. Dort erwartet uns bereits „Ton Ton“ ein 44 Fuß großes Segelboot. Die drei Kabinen sind schnell unter uns sechs Personen aufgeteilt und Captain Michael beginnt mit dem Briefing und der Sicherheitseinweisung. Bei der Frage: Wo ist denn unser Sonnenschutz? Captain Michael: Wir haben ein Sportboot! Wieso haben wir keinen Außentisch? Captain Michael: Wir haben ein Sportboot! Etwas verwundert können wir über den sich wiederholend Witz bald nur noch schmunzeln und lassen den Abend bei einem gemeinsamen Crew Essen entspannt auslaufen. Am nächsten Morgen sind wir die einzige Mannschaft die Indoor Frühstückt, da wir ja ein Sportboot haben Außentisch … warum fehlst Du noch gleich?

Segeln um Malta ankern im Hafen Valletta

Sonnenaufgang in der Marina Kalkara einer der zahlreichen Häfen von Valletta

Gestärkt, machen wir unser Boot klar zum Auslaufen und passieren bald die Hafenausfahrt von Valletta. Die Segel werden gesetzt erst das Hauptsegel und danach die Genua der Wind übernimmt nun mit voller Kraft den Antrieb des Schiffes und so kann der Motor ausgestellt werden.

Segeln um Malta die Hafeneinfahrt von Valletta wird passiert

Hafenausfahrt von Valletta, auf geht´s Wind und Wasser bestimmen nun das Schicksal

Segeln Malta von Valletta nach Mellieha

Das „Sportboot“ liegt gut im Wind und mit ordentlich Knoten kreuzen wir von Bucht zu Bucht.

Begleitet von einem leisem Rauschen und Gluckern gleitet wir über die kristallklare See und freuen uns über Wind und Wellen. Die Aussage von Captain Michael: Wir haben ein Sportboot! bewahrheitet sich, unser Boot „Ton Ton“ lässt sich wunderbar steuern und reagiert sehr schnell auf die verschiedenen Manöver und Segeleinstellungen.

Tobias Grimm Segeln Malta

Das Großsegel muss eingeholt werden, wir haben unseren Ankerplatz erreicht

Wir fahren unter grandiosem Sonnenschein 14 Seemeilen und ankern gegen Nachmittag in einer großen Bucht. Der Wind steht sehr ungünstig, so dass die Wellen unruhig auf das Boot treffen. Gemeinsam beschließen wir zu Kochen und nach dem Essen wieder aus zu laufen, um eine andere Bucht als Nachtquattier zu finden.

Tobias Grimm Segeln um Malta

Mit ~5 Knoten segeln wir nur mit dem Großsegel der untergehenden Abendsonne entgegen

Tobias Grimm Segeln um Malta

Ankerplatz in der Bucht Mellieha auf Malta

Hi, ich bin Tobias Grimm, Fotograf und Social Media Manager und einer von den Gebrüder Grimm. Ich liebe es zu reisen, Outdoor Abenteuer zu erleben, Skandinavien, und starken Kaffee. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und Twitter.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.